Das Freibad auf dem Schulberg

eröffnet am 28. Juli 1965

  Einweihungsfeier3    Auf dem Weg zur Eröffnungsfeier                       

Der Bürgermeister Hermann Greve auf dem Weg zum Empfang des Landrats.

  Einweihungsfeier4   Einweihungsfeier10    

Empfang der Ehrengäste und musikalische Beiträge zur Eröffnungsfeier.

 Einweihungsfeier5   Einweihungsfeier1

Bürgermeister Hermann Grewe hält die Ansprache zur Eröffnung. Neben ihm die Ehrengäste.

 Kontrast Schwimmbad Eröffnung 1965   

Der Gemischte Chor singt einige Lieder.

 Einweihungsfeier6   

      

Und dann eröffnet Max Voß (Vater von Claus Voß) mit Frack und Zylinder durch einen Sprung ins Schwimmerbecken das Freibad und die Badesaison 1965.

Die Schwierigkeit hierbei war, den Zylinder nicht zu verlieren.

  Einweihungsfeier7   Einweihungsfeier9

 

Luftbild Schwimmbad

 

Anfangs kümmerten sich Herr und Frau Köhler um das neue Freibad. Herr Köhler war auch als Hausmeister für die Schule zuständig und übernahm nun, gemeinsam mit seiner Frau Miete, auch die Aufgaben die für´s Freibad anfielen, Rasen mähen etc. Frau Köhler verkaufte die Eintrittskarten und hatte für die Kinder ein paar Süßigkeiten bereitstehen. Eine offizielle Badeaufsicht gab es damals noch nicht, jeder war für sich selbst verantwortlich. Vorschriften hierfür wurden erst später umgesetzt.

In jedem Frühjahr wird von der Gemeinde mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr eine Säuberungsaktion durchgeführt, bei dem sich viele Beringstedter beteiligen.

 Mai 1985 Freibad saebern 2   Mai 1985 Freibad saeubern   Arbeiten im Freibad

 

                  

Als Gemeindearbeiter hatte Claus H. Seemann viele Jahre auch dafür zu Sorgen, dass das Freibad-Gelände sauber und in Ordnung ist und dass die Pumpen sowie die Filteranlage einwandfrei laufen. Auf den nachfolgenden beiden Bildern zu sehen 1x neben dem Bürgermeister Herbert Jürß und 1x neben Irmi Jürß.

Mai 1985 Freibad saeubern 1    Freibad reinigen I Jürß Cl Seemann

 

 

Am Anfang (ab 1965) sorgten Herrn und Frau Köhler für Ordnung und Sauberkeit im Freibad. Sie wohnten auf dem Schulberg und waren so stets vor Ort. Nach und nach veränderten sich die Vorschriften für die Gemeinde zum Betreiben eines solchen Freibades, bis dann ein ausgebildeter Bademeister die Aufsicht über die Badenden hat. Für das Kassieren des Eintrittspreises und den Verkauf von Eis, Süßwaren und Kaffee etc. sind wiederum andere Personen zuständig.

Die Öffnungszeiten sind jährlich vom 1. Juni bis zum 31. August, täglich von 13:30 – 19:30 Uhr. Das Jahr 2019 bildete hier eine Ausnahme: Da die Temperaturen im September noch so warm waren, wurde das Freibad nach der eigentlichen Schließung der Saison, nochmals für 2 Wochen geöffnet.

Folgende Aufsichtspersonen und Kioskbetreiber waren hier tätig:

…            …

…           1975      Bademeister: Hinne Lassen  (Info aus einem Zeitungsbericht vom 22. Mai 1975)

…            …         Heini Heitmann, aus Büdelsdorf   ca. 2-3 Jahre lang

                          Claus Hadenfeldt (Saar) übernimmt aushilfsweise die Aufsicht, wenn mal einer ausfällt und er gebraucht wird. Er gibt hier auch Schwimmkurse.

1992 -  2015        Marlene Sievers. 28 Jahre lang war sie hier die Aufsichtsperson und hat vielen Kindern hier aus Beringstedt und Umgebung das Schwimmen beigebracht.

                               In dieser Zeit betreibt Hella Altenburg einige Jahre den kleinen Kiosk.

…            …         Katrin Quednau, Peter Goerzen halfen jeweils für eine Saison aus

…            …         übernimmt Sören Holler die Aufsicht im Freibad. Da er jedoch kein ausgebildeter Bademeister ist übernimmt der Bademeister von Hanerau-Hademarschen hierfür die                                         Verantwortung.

2019      …           Es wird immer schwieriger für die Gemeinde eine Aufsicht für das Freibad zu bekommen. Glücklicherweise wurde 2019 das Freibad in Hohenwestedt wegen                                                    Umbauarbeiten vorübergehend geschlossen. So erklärte sich der Bademeister von Hwst bereit in Beringstedt auszuhelfen bis die Umbauarbeiten in Hwst abgeschlossen                                    sind.

                          2018/9 ist Carola Preuß die Kioskbetreiberin.

Der Kioskbetreiber 2020 ist Wilfried Hillmer aus Seefeld. Er gründet die facebook-Gruppe: Freibad Beringstedt. Wer dieser Gruppe beitritt, bekommt dann übers Handy `frei Haus´ Informationen geliefert über: Wassertemperatur, besondere Aktionen, ob das Freibad -wegen schlechten Wetters- auf oder zu ist. Und dergleichen.

Im Oktober 1989 erschien ein Zeitungsartikel mit dem Hinweis, dass die eigentlich geplante Schließung des Freibades in Beringstedt vom Gemeinderat aufgehoben wurde und auch in der nächsten Saison hier weiter gebadet werden kann.

Wegen der hohen Kosten für die anstehenden notwendigen Reparaturen (altersschwache Pumpen, neue Abdichtungen etc.), beschloss der Gemeinderat im Frühjahr 1989 das Freibad nach der Sommersaison für immer zu schließen. Doch sie hatten nicht mit der Unterschriftenaktion der Schwimmbad-Freunde in ihrer Gemeinde gerechnet. Und so wurde über dieses Thema noch einmal nachgedacht und es fand sich eine Lösung mit sehr viel Eigeninitiative.

Schwimmbad 05

Immer wieder ist das Freibad für die Gemeinde ein großer Kostenfaktor. Sei es für Renovierungsarbeiten, eine neue Filteranlage oder kleinere und größere Umgestaltungen auf dem Gelände. Bisher hat es die Gemeinde immer geschafft dieses zu bewerkstelligen. Zur Freude aller Freibadbenutzer!

 

 

...