Der rote Hahn 2007

Der rote Hahn 2007

Am 15. September 2007 wurde von der Beringstedter Feuerwehr die Leistungsbewertung “Roter Hahn - Stufe 2” absolviert. Im ersten Schritt wurde zunächst die Wehr vom Leiter der Prüfungskommission Horst Klein aufgefordert in der Ausgehuniform anzutreten, um den einwandfreien Zustand der Uniformen und das Erscheinungsbild der Wehr zu beurteilen. Antreten zur Prüfung am 15.09.2007Angetreten waren die Aktiven Kameraden und Kameradinnen mit 40 Personen, die Ehrenabteilung mit 10 Kameraden und die Jugendabteilung der Wehr mit 6 Teilnehmern. Der zweite Schritt war die Prüfung der Arbeitskleidung der aktiven Mitglieder. Bie der Vorführung der Knoten und Stiche, die beim Einsatz der Feuerwehr angewendet werden bewiesen die Kameraden Geschick, so dass bis dato die Prüfungskommission nicht zu beanstanden hatte.

Für den nächsten Teil der Prüfung erteilte nun der Kommissionsleiter den Auftrag für die nachfolgende Einsatzübung.

Von den drei eingereichten Objekten Rolf Kühl, Detlef Gladisch und Ponyhof Wendell wurde von der Prüfungskommission das Objekt Rolf Kühl in der Alten Dorfstasse gewählt. Als Lagebeschreibung wurde Folgendes vorgegeben: 

In der Hofscheune ist ein Feuer mit extremer Rauchentwicklung ausgebrochen. Nachbarn haben beobachtet wie zwei Jugendliche in die Scheune gelaufen sind. Die vorgegebene Windrichtung war Südwest 3 bis 4

Um 16 Uhr trafen die Feuerwehrfahrzeuge am Einsatzort ein. Zunächst wurde der Einsatzbereich großflächig abgesperrt. Der Einsatz erfolgte mit zwei Löschgruppen und zusätzlichen Atemschutzgeräteträgern. Die Wasserversorgung wurde vom Feuerlöschteich in der alten Dorfstrasse und vom vorhanden Hydranten vorgenommen. Nachdem die erste vermisste Person um 16.07 Uhr aus dem Gebäude gerettet wurde, erfolgte die Betreuung durch das DRK Beringstedt. Die Lage entspannte sich zunehmend nachdem auch die zwiete Person gerettet wurde. Das Feuer wurde dann um 16.11 Uhr “schwarz” gemeldet. Dies ist sicherlich eine Rekordzeit für das Löschen eines Gebäudes dieser Art mit Brand in voller Ausdehnung.

Nachdem der Einsatz beendet war verkündete der Kommissionsleiter Horst Klein, dass die Prüfung bestanden wurde. Die erbrachte Leistung sei sehr gut gewesen. Er überreichte dem Wehrführer Eggert Illing den zweiten Stern und machte der Wehr Mut auch die dritte Stufe in Angriff zu nehmen.

  • db_DSC04487
  • db_DSC04488

  • db_DSC04489
  • db_DSC04490

  • db_DSC04491
  • db_DSC04492

  • db_DSC04493
  • db_DSC04494

  • db_DSC04495
  • db_DSC04496

  • db_DSC04497
  • db_DSC04498

  • db_DSC04500
  • db_DSC04501

  • db_DSC04502
  • db_DSC04504

  • db_DSC04505
  • db_DSC04506

  • db_DSC04507
  • db_DSC04508

  • db_DSC04509
  • db_DSC04511

  • db_DSC04512
  • db_DSC04513

  • db_DSC04514
  • db_DSC04515

  • db_DSC04516
  • db_DSC04517

  • db_DSC04518
  • db_DSC04519

  • db_DSC04520
  • db_DSC04521

  • db_DSC04522
  • db_DSC04523

  • db_DSC04524
  • db_DSC04525

  • db_DSC04526
  • db_DSC04527

  • db_DSC04528
  • db_DSC04530

  • db_DSC04531
  • db_DSC04532

  • db_DSC04533
  • db_DSC04534

  • db_DSC04535
  • db_DSC04536

  • db_DSC04537
  • db_DSC04538

  • db_DSC04539
  • db_DSC04540

  • db_DSC04541
  • db_DSC04542

  • db_DSC04543
  • db_DSC04544

  • db_DSC04545
  • db_DSC04546

  • db_DSC04547
  • db_DSC04548

  • db_DSC04549
  • db_DSC04550

  • db_DSC04551
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen