Unser Dorf feiert Weihnachten

Ein bunter Nachmittag mit einem Programm für jeden Geschmack, gab es auf der Beringstedter Weihnachtsfeier.

Der Kulturausschuss hatte sich wieder sehr viel Arbeit gemacht und viele fleißige Hände hatten Kuchen gebacken und aufbauen geholfen, um eine Adventsfeier für das ganze Dorf zu gestalten. So war dann pünktlich um 14:00 Uhr die Mehrzweckhalle bis auf den letzten Platz besetzt und eilig wurden noch ein paar Tische für Nachzügler hinzu gestellt.

Das Programm übertraf wieder alle Erwartungen. Allein zwei Theatergruppen und zwei Chöre bereichern das kulturelle Leben des Dorfes.

 

Zu Beginn zeigte die Theatergruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein lustiges Stück, in dem der Weihnachtsmann auf die Erde kommt und sofort wegen fehlender Papiere verhaftet wird.

Der Gemischte Chor Beringstedt bereitete den Zuhörern mit weihnachtlichen Liedern eine Einstimmung auf das Fest.

In diesem Jahr hatte nun auch der neu gegründete Kinderchor seinen ersten Auftritt auf der Weihnachtsfeier. Mit sichtlicher Freude und zum Vergnügen der Gäste sangen die Mädchen und Jungen weihnachtliche Kinderlieder. In der Kaffeepause probierten die Beringstedter den reichlich gespendeten Kuchen genossen den Klönschnack mit Nachbarn, Freunden und Bekannten.

 

 

 

Die jüngeren Theaterspieler spielten in diesem Jahr eine Geschichte, in der sie ein Krippenspiel proben sollten, bei dem nicht alles glatt geht.

 

 

Und auch die ganz kleinen Schulbergspatzen vom Beringstedter Kindergarten hatten einen großen Auftritt mit Fingerspielen und Gesang. Als besonderer Gast war Pastor Christoph Rothe extra noch zu Feier geeilt, obwohl er zuvor auch schon an der Weihnachtsfeier in Todenbüttel teilgenommen hatte. Er erzählte den Beringstedter Zuhörern vom Leben des echten Nikolaus, dem Bischof von Myra im 4. Jahrhundert. Und auch Bürgermeister Hans-Christian Wendell fand die richtigen Worte, als er sich vor allem bei all den ehrenamtlichen Helfern bedankte, die diese Feier möglich gemacht hatten.

Doch nach dem Programm in der Mehrzweckhalle war diese vorweihnachtliche Veranstaltung noch lange nicht zu Ende. Vor dem Kindergarten wurden die Kleinsten vom Nikolaus erwartet. Im Versammlungsraum der Gemeinde konnte man auf einem kleinen Kunsthandwerkermarkt schon ein paar Dekorationen und Geschenke erstehen. Der Angelverein verkaufte frisch geräucherte Forellen. Der Sportverein sorgte für Glühwein und Kinderpunsch und die bei der Feuerwehr gab es gegrillte Würstchen. So gut versorgt blieben noch manche etwas länger und nutzten die Gelegenheit Freunde zu treffen und sich mit Bekannten zu schnacken.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen