Die Meierei von Beringstedt

Die  alte Meierei von Beringstedt in der Friedenstaße

 alte Meierei 2

 Kühl Meierei Ansicht Nord

Meiereigenossenschaft Beringstedt

81 Jahre lang gab es in Beringstedt eine Meierei. Im Februar 1887 wurde von den Gründungsvätern der Bau einer Meierei beschlossen und diese ging dann 1888 in Betrieb. Dies war damals ein bedeutungsvoller Fortschritt gegenüber der bis dahin üblichen Milchverarbeitung auf jedem einzelnen landwirtschaftlichen Hof.

Gründungsmitglieder waren:    

Hans Lucht, Johann Wendell, Samuel Timm, Hinrich Holm und Hans Hadenfeldt

Der Butterhändler Stoffer (Christoffer) lieferte die hier produzierte Butter mit seinem Pferdefuhrwerk bis nach Hamburg. Hier bekam er die besten Preise für seine Ware bezahlt.

Die Leistungsfähigkeit steigerte sich von                  300 192 Liter im Jahr 1888

auf                                                                                        1 600 000 Liter im Jahr 1968

 

1921     wurde Hans Gosch aus Breiholz Meierist in Beringstedt. Es gab damals 88 Bewerbungen.

1935     war es Karl Heising, der aus 31 Bewerbern ausgewählt wurde. Er war 23 Jahre lang der                 Betriebsführer.

 Kühl Meierei innen 2

Dieses Bild wurde von Rolf Kühl zur Verfügung gestellt. Links sein Bruder Uwe (mit Zettel in der Hand), er sollte wahrscheinlich etwas abholen. Vorne:  Frau Hinrichs beim Abwiegen, sie wohnte gegenüber, dahinter Frau Wensien.

Weitere Meieristen waren:         Helmut Behrens          Karl Heinz Berndt (+1954)           Uwe Schilling

1962 am 10. Februar, feierte die Meiereigenossenschaft Beringstedt ihr 75-jähriges Bestehen

hierzu waren auch die beiden Ehefrauen der ehemaligen Meieristen eingeladen: Marga Berndt und Cäcilie Heising. Zu sehen auf dem folgenden Foto (zur Verfügung gestellt von Ingrid Martens):

Meierei1962

von links: Detlef Trede, Hinrich Mehrens, Hans Wendell, Marga Berndt, Hans Jakob Holm, Martin Schipmann, Ehler Holm, Cäcilie Heising, Hans Harms, Claus Martens, Herbert Jürß, Claus Hadenfeldt.

Gefeiert wurde dies im Gasthaus Lenschow:

Irmi und Karla 3   Irmi und Karla 2  

Meiereifest   Meierei Abschlussfeier

Auch auf einem Kalenderblatt wurde dieses Ereignis festgehalten:

Meierist mit Dorfhändler 

Bild oben: Peter Büssen mit seinem Milchwagen und der Meierist Uwe Schilling

1969 wurde die Meiereigenossenschaft aufgelöst. Bei der letzten Milchlieferung gab es einen kleinen Imbiss

Meierei letzter Tag

 

Zuvor hatten bereits einige ihre Milch zur Meierei nach Hohenwestedt bringen lassen, weil dort für den Liter einige Pfennige mehr bezahlt wurden. Da konnte die kleine Dorf-Meierei nicht mithalten und so wurde sie, wie auch die Meiereien in den umliegenden Dörfern eine nach der anderen, geschlossen und eine Dorfgeschichte ging zuende.