Chronik zum 100 jähriges Jubiläum TSV Beringstedt

100 jähriges Jubiläum    TSV Beringstedt

Bereits im letzten Jahr hatte der TSV sein 100 jähriges Vereins-jubiläum. Geplant war eine große Feierlichkeit, die Corona bedingt auf dieses Jahr verschoben werden sollte. Bedauerlicherweise ist die Situation auch in diesem Jahr nicht besser, wodurch wir den Festakt abermals ausfallen lassen müssen.  Wir bedauern die Umstände sehr und hoffen, dass wir in naher Zukunft einen schönen Ersatz für diese besondere Feierlichkeit finden werden.

Um die 100 jährige Tradition und Geschichte unseres Vereins aber nicht gänzlich unbedacht zu lassen, haben wir uns überlegt, die Vereinsgeschichte in Form einer kleinen Chronik anzubieten und wünschen viel Spaß beim Lesen.

tsv cronik 001

 100 bewegte Jahre -

TSV Beringstedt feiert sein hundertjähriges Jubiläum

Stolz blickt der TSV Beringstedt auf seine hundertjährige Vereins-geschichte zurück und wurde im letzten Jahr für sein langjähriges  gemeinwohlorientiertes Engagement seitens des Landessportver-bandes und des Ministerpräsidenten geehrt. Ebenso wurde dem Verein im Rahmen des Jubiläums die Sportplakette des Bundespräsidenten verliehen. 
Verbunden war die Ehrung mit besonderem Dank für den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Wohle des Vereins und seiner Mitglieder, da gerade der Beringstedter Sportverein auf eine lange Tradition zurückblickt.
Die Geburtsstunde des Vereins ist der 1. April 1920. An diesem Tag wurde der Verein durch seine Gründungsmitglieder Gustav Kühlmann, Reimer Rubien, Hans Rubien, Markus Rubien und Heinrich Sieberkrob gegründet. Sein Ansinnen galt der „Pflege der körperlichen Übung und der gemütlichen Geselligkeit“. Tages-ordnungspunkte waren neben der Festsetzung des Beitrages und Beschaffung der Geräte auch die Anschließung einer Damen-Abteilung, was zu damaligen Zeiten als sehr emanzipiert galt. Vorstands-vorsitzender wurde Paul Gier. Es folgten im laufenden Jahr            Beschlüsse, dem Deutschen Turnerbund beizutreten und eine Unfallversicherung für die Vereinsmitglieder abzuschließen. Im Jahr 1921 wurde seitens des Vereins zu einem „Sommervergnügen“ geladen. Die umliegenden Gemeinden nahmen gemeinsam an Wettkämpfen im Faustball, Schlagball sowie Vierkampf teil.
Bis 1933 stieg die Mitgliederzahl stetig an. In den Jahren 1933-1946 kam das Vereinsleben jedoch weitestgehend zum Erliegen und wurde erst im Jahr 1946 wiederbelebt.  Es wurde in den Folgejahren die Tradition der Sportfeste und sportlichen Aktivitäten im Verein unter Vorstandsvorsitzenden und späteren Ehrenmitglied Kurt Meyer fortgesetzt.
Der Beringstedter Sportplatz befand sich zu damaliger Zeit am Knöll. Die heute landwirtschaftlich genutzte Fläche wird immer noch als Sportplatz bezeichnet.
Im Jahr 1952 kam es zu einem Rückgang der Mitgliederzahl, da der Raum für die sportlichen Aktivitäten in der Gastwirtschaft Ott       seitens der Mitglieder als unzumutbar angesehen wurde. Die Turnsparte um Vereinsmitglieder Karl Heise, Walter Illing und Johannes Jahn erreichten durch ihr Engagement, dass in dieser Zeit durch die Anschaffung eines Recks, Barren und Pferdes die sportlichen         Angebote dennoch ausgebaut werden konnten.
tsv cronik 002
 
Im Jahr 1954 beschloss man schließlich die Anschaffung einer Baracke, die unter anderem als Turnhalle genutzt werden sollte. 
Der Verein erhielt um die Sporthalle herum eine 1ha große Koppel, die zum Fußballfeld, Faustballfeld und Reitplatz hergerichtet wurde und bis heute noch der Gemeinde als Sportplatz dient. Es galt als „vorbildliche Sportanlage“, gekrönt durch den Neubau der Baracke.
 
Festliche Einweihung
 
Volleyball
 
Wie ein roter Faden zieht sich seit der Aufnahme der Tischtennis-sparte in den Tischtennisverband im Jahr 1955 die Erfolgsgeschichte der Beringstedter Tischtennisspieler durch die Vereinsgeschichte. Während Fußball und Faustball zunehmend an Bedeutung im Verein verloren, etablierte sich die Tischtennissparte. Dazu trug auch 1974 die Wahl von Wolfgang Dallmeyer zum ersten Vorsitzenden des Vereins bei, der mit großem Engagement die Beringstedter Tisch-tennisspieler von Erfolg zu Erfolg führte.  Die Mannschaften stiegen in die Verbandsliga auf und der Verein brachte eine große Zahl an Bezirks-und Landesmeistern hervor. Bis heute ist eine Herrenmannschaft in der Regionalliga vertreten. 
 
 tsv cronik 003
 
Ein großer Meilenstein war der Neubau der neuen Mehrzweckhalle im Jahr 1996. Bereits 1970 wurde die alte Sporthalle durch einen  Anbau von Ankleideräumen, Toiletten, Duschen, einer Küche und Lagerräumen ergänzt. 1996 folgte schließlich der Abriss des Altbaus und der Neubau des Gemeinschaftshauses, das neben den Sport-angeboten des TSV Beringstedts auch für Gemeindeveranstaltungen genutzt wurde. Mit einem großen Sportfest weihte damals die       Gemeinde die Mehrzweckhalle ein. 
 
tsv cronik 004
 
Zeichenfuerintaktegemeinschaft
 
Ebenso wie die Tischtennissparte ist auch das Frauenturnen ein fester Bestandteil des Vereins geworden. Anne Holm, Anne Solterbeck,  Irma Jürß und Annelene Illing organisierten neben dem Turnen in der Halle auch Wanderungen, Fahrten ins Blaue und außerhalb Gymnastik.
 
tsv cronik 005 
 
tsv cronik 006 
 
1999 wurde Thomas Hansen zum neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt. Neben der Tischtennissparte etablierten sich in diesen    Jahren das Kinderturnen und die zahlreichen Angebote im Bereich Frauenfitness. Angeboten wurde z.B. Stepptanz und Stuhlgymnastik. Man war stets daran interessiert, die Angebote den jeweiligen Trends der Zeit anzupassen.
 
tsv cronik 007
 
 
tsv cronik 008
 

Aktuell bietet der Verein Kurse wie Zumba, Tabata, Kinderturnen und Pilates an. Gerne können Sie unter dem Link Angebote Sparten   die derzeitigen Angebote des TSV einsehen. 

 

tsv cronik 009

 

Der jüngste Zuwachs des TSV sind die Geestrunners. Eine Gruppe lauffreudiger Beringstedter, die seit 2011 regelmäßig am Lauf zwischen den Meeren teilnimmt. 
 
tsv cronik 010
 
Um die Sportgemeinschaft des Dorfes und unserer aktuell 225 Mitglieder zusammenzuhalten, richtet der TSV Beringstedt, jährlich ein Fußballevent aus, bei dem die Dorfteile Beringstedt-Nord gegen     Beringstedt-Süd antreten. Es ist eine beliebte Veranstaltung und schöner Anlass, um gemeinsam Sport zu treiben.
 
tsv cronik 011 
Wir, der Vorstand des TSV Beringstedt, sind stolz auf die hundert-jährige Geschichte unseres Sportvereins und hoffen, dass wir auch in Zukunft durch tolle Angebote, die den Wünschen und Bedürfnissen unserer Mitglieder entsprechen, das Vereinsleben aufrechterhalten und danken unseren Mitgliedern für ihre Treue. 
 
 

Schaut doch mal auf unseren Link, vielleicht ist auch für Euch etwas dabei.

Diese Cronik als PDF Download zum Ausdrucken

tsv cronik 012